UAA auf Facebook

01.03.2017

Ex Libris

Kristin Feireiss und Günter Zamp Kelp

Am 01. März fand eine weitere Veranstaltung in der Reihe Ex Libris statt, in der ausgewählte Bücher aus der Bibliothek des UAA vorgestellt wurden. Es referierten Kristin Feireiss, Architektkuratorin, Autorin und Herausgeberin und Günter Zamp Kelp, Architekt, Stadtplaner und Künstler. Die Relevanz des jeweiligen Titels, heute und zur Zeit seiner Entstehung, wurde ebenso reflektiert wie die Bezüge zum eigenen Werk und zu den Architekturdiskursen der Gegenwart.

Kristin Feireiss gründete 1980 gemeinsam mit Helga Retzer das Aedes Architektur Forum, eine private Architekturgalerie für den Architekturdiskurs, die zu den ersten Einrichtungen ihrer Art weltweit zählte und international hohes Renommee genießt. Von 1996 bis 2001 war sie Direktorin des Niederländischen Architekturinstituts (NAi). Zweimal kuratierte sie in dieser Zeit den niederländischen Pavillon auf der Architekturbiennale in Venedig. Für ihr Engagement bei der Vermittlung von Architektur- und Baukultur erhielt sie zahlreiche Ehrungen, darunter das Bundesverdienstkreuz am Bande. Seit 2013 ist Kristin Feireiss Jurymitglied des Pritzker Architekturpreises.

Feireiss beschäftigte sich in ihren Ausführungen mit Dieter Bogners Buch über die Architekten- und Künstlergemeinschaft Haus-Rucker-Co, die 1967 von ihrem Gesprächspartner Günter Zamp Kelp gemeinsam mit dem Architekten Laurids Ortner und dem Maler Klaus Pinter gegründet wurde. Unter dem Eindruck von Fluxus und Pop Art entwarf die Gruppe utopische Architekturkonzeptionen, Plastiken und Installationen im öffentlichen Raum, die sich erweiternd auf die sinnliche Wahrnehmungs- und Erlebnisfähigkeit des Menschen auswirken sollten. Haus-Rucker-Co war bis 1992 aktiv. 1996 wurde nach einem Entwurf von Zamp Kelp, Julius Krauss und Arno Brandlhuber das Neanderthal-Museum bei Düsseldorf gebaut. Neben seiner Tätigkeit als Architekt und Künstler hatte Zamp Kelp Professuren inne u.a. an der Cornell University, am Städelschen Kunstinstitut, der TU in Wien und zuletzt an der Hochschule der Künste in Berlin. "Neuer Geist in der Architektur" von Peter Cook und Rosie Llewellyn-Jones ist das Buch, über das Zamp Kelp sprach.

Die Reihe Ex Libris fand statt durch die freundliche Unterstützung von

Zurück