2017-02-10

Superstudio - Mobili 1966-2016

Anlässlich der internationalen Einrichtungsmesse IMM und den Passagen (Interior Design Week Köln) fand vom 16.01.–10.02.2017 im UAA die Ausstellung der Architektengruppe Superstudio aus Florenz statt.

Die 1966 von Adolfo Natalini und Cristiano Toraldo di Francia in Florenz gegründete Architektengruppe Superstudio, der sich später auch Gian Piero Frassinelli, Roberto und Alessandro Magris sowie Alessandro Poli anschlossen, war eine der einflussreichsten Avantgarde-Bewegungen der 1960er und 1970er Jahre. Am Vorabend der 68er-Bewegung propagierte die Gruppe ein radikales Neudenken von Architektur und Design. Superstudios Umgang mit Architektur folgte einem universellen Ansatz, der eng mit Kunst und Philosophie verflochten war. Traditionelle Vorstellungen des Häuslichen wurden durch ein Universum verfremdeter Objekte und distopischer Visionen ersetzt.

Ab dem 16. Januar 2017 zeigte das UAA zur internationalen Einrichtungsmesse IMM und zu den Passagen (Interior Design Week Köln) eine Auswahl von Möbeln, Designobjekten und Entwürfen der visionären Architektengruppe, die im Jahr 2016 mit einer großen Ausstellung im MAXXI in Rom das 50-jährige Jubiläum ihrer Gründung feierte. Die Auswahl zeigte beispielhaft auf, wie in den Entwürfen der funktionale Charakter der Objekte zugunsten ihrer Bildhaftigkeit zurücktritt, so dass diese Abbild von etwas und Gegenstand zugleich sind.

Die Ausstellung wurde unterstützt von

Freundeskreis des UAA      Büro Sabine Voggenreiter

Medienpartner

Zurück

Das UAA wird
gefördert von

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen